INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
1. Internat. Österr. Kurzbahnmeisterschaften 2013
Freitag, 06. Dezember 2013
Medaillenregen für die Schwimmer des SV Volksbank Spittal
Bei den Internat. Österr. Kurzbahnstaatsmeisterschaften, welche vom 28.11. bis 1.12.2013 in Wiener Neustadt durchgeführt wurden konnte die Schwimmergarde des SV Volksbank Spittal ganz ausgezeichnete Erfolge erzielen.

In den Staffelbewerben wurden bei den Damen mit Lisa Zaiser, Katharina Egger, Chantall Hatzenbichler, Rachel Blok und Celine Gusel zwei Bronzemedaillen erschwommen und eine weitere Medaille gab es im Mixedbewerb mit Lisa Zaiser, Mark Celaj, Katharina Egger und Heiko Gigler.

Lisa Zaiser - zur Zeit HSZ-Stützpunkt (Militär) Faakersee - bestätigte mit ihren Leistungen erneut die Einberufung zur EM nach Dänemark, holte sich über 100 m und 200 m Brust (1:08,84 / 2:29,37) sowie mit Rekordvorsprung über 200 m Lagen jeweils die Goldmedaille und war weiters mit Silber- und Bronzemedaillen erfolgreich. Erst bei der Europameisterschaft sollte sie mit pers. Bestleistungen vielleicht sogar europaweit das Finale erreichen.

Für Katharina Egger waren diese Österr. Kurzbahnmeisterschaften ganz besonders erfolgreich. Unter stärkster Konkurrenz erschwamm sie sich zweimal den Österr. Vizemeistertitel, über 800 m Freistil mit der Zeit von 8:55,40 und über 200 m Freistil die gute Zeit von 2:01,67, wobei sie dabei das geforderte EM-Limit über die 200 m Strecke um nur sechs Zehntel verfehlte. Einen vierten Platz gab es für Katharina noch über 400 m Freistil mit 4:18,62.

Rachel Blok und Celine Gusel waren aus den Staffelbewerben nicht wegzudenken und die erst 14jährige Chantall Hatzenbichler konnte in der allgemeinen Wertung mit guten Zeiten auf sich aufmerksam machen.

Antonia Pirker und Patricia Unterzaucher waren mit ihren pers. Bestzeiten weitere Aktivposten aus der Damenmannschaft des SV Volksbank Spittal.

Bei den Burschen waren mit Heiko Gigler und Mark Celaj zwei ganz starke Leistungsträger des Schwimmvereins am Start. Heiko Gigler schaffte es über 100 m Lagen mit der Zeit von 0:56,92 eine Silbermedaille zu erkämpfen, weiters erschwamm er sich einen 4. und einen 5. Platz über die 100 m bzw. 200 m Bruststrecke (1:02,73 bzw. 2:15,11).

Mark Celaj schwamm über 50 m Freistil 0:24,83, über 100 m Freistil 0:53,23, erzielte über 200 m Freistil 1:56,32 und schließlich erreichte er über 400m Freistil im B-Finale mit 4:09,82 den 3. Platz.

Alexander Pichler der zur Zeit den Grundwehrdienst beim Militär leistet war natürlich auf Grund der fehlenden Schwimmpraxis – kaum Trainingsmöglichkeit – nicht im Stande neue Bestzeiten zu erzielen.


zurück