INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
31.Internat.Schwimmen um die Wappenschale der Stadt Spittal
Sonntag, 14. April 2013
31. Internationales Schwimm-Meeting um die Wappenschale der Stadt Spittal/Drau
Nicht weniger als 32 Vereine aus 6 Nationen fanden am 13. und 14. April 2013 den Weg in das Hallenbad „Drautalperle“ in Spittal/Drau.
370 Schwimmer kämpften dabei um den Sieg in den einzelnen Klassen. Die Einzelwertungen wurden ebenso ausgeschwommen wie die Gesamtwertung in den verschiedenen fünf Altersgruppen. Die Umsetzung der geschwommenen drei besten Platzierungen in Punkten (nach internationaler Punktetabelle) ergab den Klassensieger bzw. den Gesamtsieg.

Die offizielle Eröffnung wurde unter Anwesenheit zahlreicher Prominenz durchgeführt. Bgm. Günther Nowak überbrachte Grüße des Landeshauptmannes. Weitere Gratulanten zu dieser Veranstaltung waren der Präsident des Österr. Schwimmverbandes Ing. Christian Meidlinger, die Präsidenten des ASVÖ Kurt Steiner und Ing. Hermann Strieder, LAbg. Christoph Staudacher, Präsident des SV Volksbank Spittal Peter Mörtl, Vertreter der Stadtgemeinde Spittal Vz.Bgm. Mag.Herbert Haupt, STR Mag. Robert Stadler, GR Peter Santer, die Vertreter des Sponsors „Volksbank“ Dr. Georg Regitnig und Dir. Edwin Reiter, Präsident des Kärntner Landesschwimmverbandes Peter Lassnig.

Bei den Damen gewann Anja Carmann (SLO) vor Birgit Koschischek (Wien). Die im Maturajahr stehende Lisa Zaiser holte sich Platz drei mit guten Leistungen über 100 m Lagen, 200 m Lagen und 50 m Brust.
Katharina Egger war in der allgemeinen Klasse mit pers. Bestzeiten und Platzierungen um Platz drei in den Einzelbewerben erfolgreich (200 m FS 02:02,8 / 100 m D 1:04,5 / 50 m D 0:29,36 / 200 m D 2:19,3).
Weitere Medaillengewinner des SV Volksbank Spittal in den Altersklassen waren Chantall Hatzenbichler (3x Gold, 1x Silber, 1x Bronze und in der Gesamtwertung den 2. Platz), Rachel Block (2x Gold), Unterweger Jasmin (2x Silber), Unterzaucher Patricia, Lorena Wilhelmer, Milan Vukovic und Christopher Stirling waren mit Bronze erfolgreich.

Weitere Kärntner Medaillengewinner:
Donau-Chemie St. Veit: Severin Kukla (3x Gold, 1x Silber), Rchard Giefing (1x Silber), Anna Moitzi (1x Bronze), Mara Rainer (1x Bronze)

SV-Wörthersee:
Felix Slemenik (1x Silber) Mirijam Rass (3x Bronze) – bei den Jüngsten erfolgreich David Birchbauer, er holte sich mit 3. Plätzen über 200 m FS, 50 m R, 50 m B, 50 m D, 50 m FS auch die Bronzemedaille in der Gesamtwertung der Klasse 2003 und jünger.

Bei den Herren waren die ersten beiden Plätze an Ungarn vergeben und den 3. Platz belegte der österr. Olympionike David Brandl aus Linz.
Wieder eine Klasse für sich war Heiko Gigler. Er schwamm durchwegs pers. Bestleistungen, wobei er im Besonderen über 100 m Lagen mit 0:57,80, 100 m Brust und 200 m Brust brillierte und so auch in der Gesamtwertung den 5. Platz erreichen konnte.
In den Einzelwertungen gewann Heiko die 50 m, 100 m und 200 m Brust (0:29,57 / 1:03,74 / 2:18,61) und konnte seine pers. Bestzeit über 100 m Freistil auf 0:51,54 verbessern.
Gute Leistungen und Medaillen gab es noch für Wilhelm Kerschbaumer und Mark Celaj.

Die Nationenstaffel über 8x50 m Freistil, welche als Mixed-Bewerb ausgetragen wurde, sicherte sich Österreich I vor Österreich II, Italien, Bosnien-Herzegowina, Ungarn und Slowenien.
Prämiert wurden diese Staffeln mit kunstvollen (Schwimmer-)Torten von den Konditoreien Norbert
Claus, Lienbacher, Wendt, Kohlmaier, Schaider und Moser.

Nicht weniger als 38 Schwimmer des SV Volksbank Spittal konnten die Kriterien für dieses internationale Meeting erfüllen und waren so mit guten Leistungen und pers. Bestzeiten in der Ergebnisliste zu finden.


zurück