INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
Claudius Kupa u. Länderkampf Deutschland-Österreich
Dienstag, 11. Dezember 2012
X. Claudius Kupa, Szombathely
Länderkampf Bayern-Hessen-Österreich
Katharina Egger siegte in Ungarn und
Heiko Gigler schwamm zur Bronzemedaille in Deutschland


Beim Jubiläumsmeeting zum „X. Claudius Kupa“ in Szombathely/Ungarn vom 8. – 9. Dezember 2012 konnte Katharina Egger vom SV Volksbank Spittal gleich mit 3 Gold-, 1 Silber- und 1 Bronzemedaille ihre ausgezeichnete Form unter Beweis stellen.

Über 100 m und 200 m Freistil (2:06,60) erreichte sie Gold, erschwamm sich Silber über 200 m Delphin mit persönlicher Bestzeit und holte einen 3. Platz über 100 m Delphin. Somit konnte sie all ihre Starts in der allgem. Klasse in den Medaillenrängen abschließen. Das vierte Gold holte sich Katharina zusammen mit Chantall Hatzenbichler, Leonie Gierlinger und Sara Zweibrot über 4x100m Freistil. In dieser Staffelaufstellung durften nicht die vier Schnellsten aus der allgemeinen Klasse des Vereins starten, sondern es musste von jeder Altersklasse eine Sportlerin an den Start gehen.

Lorena Wilhelmer und Jasmin Unterweger konnten ihre Starts in den Finalrängen abschließen. Lorena erreichte dabei über 100 m Rücken einen 3. Platz, Jasmin zweimal den 5. Platz.
Chantall Hatzenbichler konnte zum Staffelgold noch zwei vierte Plätze über 100 m und 200 m Brust hinzufügen.
Weiter erfolgreich in Szene setzten sich Victoria Lukac (zwei vierte Plätze) Antonia Pirker (5.Platz), Patricia Unterzaucher (5. Platz) und Anna Rupp, die es jeweils zum Finaleinzug unter die letzten acht brachten.

Mark Celaj und Alexander Pichler konnten bei den Männern Medaillen erschwimmen, wobei Mark sogar über 100 m Freistil eine Goldene erkämpfte.
Stark auch die Leistung von Armin Unterscheider, der als 13jähriger auf der Langbahn über 100 m Freistil 1:09,20 schwamm.


Zur selben Zeit war Heiko Gigler mit dem österreichischen Juniorenteam beim Länderkampf Bayern-Hessen-Österreich in Deutschland im Einsatz.
Heiko schwamm dreimal persönliche Bestzeit, holte sich über 400 m Lagen mit 4:37,37 eine Bronzemedaille, schwamm über 100 m Brust 1:05,42, über 200 m Brust 2:24,07. Damit war er wesentlich am guten Abschneiden des österreichischen Teams in Fulda (2. Platz) beteiligt.


zurück