INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
Junioren-Weltmeisterschaften in Lima mit Lisa Zaiser
Sonntag, 21. August 2011
Top-Leistung bei den Schwimm-Weltmeisterschaften der Juniorenklasse für die einzige österreichische Vertreterin Lisa Zaiser: 4.Platz, Semifinali und Landesrekorde für die 16-jährige Schwimmerin des SV Volksbank Spittal/Drau!
Lisa Zaiser in Lima (Peru) im August 2011

Vom 16. bis 21.August 2011 gingen im südamerikanischen Lima (Peru) die Junioren-Weltmeisterschaften über die Bühne. Rund 600 Schwimmer aus 58 NATIONEN waren bei diesen Weltmeisterschaften vertreten. Während in Europa sommerliche Temperaturen herrschten, erlebten Lisa Zaiser gemeinsam mit ihrem Trainer Ferdinand Kendi die winterliche Wetterbedingungen Südamerikas. Das Duo ließ sich aber durch Nebel, Regen und Temperaturen um 15°C nicht aus der Ruhe bringen, und zeigte sich in Top-Form beim Topevent dieser Schwimmsaison!

Nachdem Lisa am ersten Wettkampftag die 400m Lagen absolviert hatte, um sich so auf den Wettkampf und die Bedingungen in der Schwimmhalle von Lima einzustimmen, erreichte sie bereits am 3.Wettkampftag das Semifinale über die 50m Delfin, wo sie in 27.46 zu neuer persönlicher Bestzeit und damit auch zu neuem Kärntner Landesrekord schwamm.

Auf ihrer Paradestrecke, den 200m Lagen, schwamm Lisa in 2:17,66 im Vorlauf auf den 6.Platz, und sicherte sich somit den Finaleinzug. Im Finale der Top 8 über die 200m Lagen waren bei diesen Weltmeisterschaften Schwimmerinnen aus 8 verschiedenen NATIONEN wqualifiziert: die Sportlerinnen aus Spanien, Japan, USA, Australien, Canada, Italien, Russland und mit Lisa natürlich aus Österreich zeigten ein spannendes Rennen. In diesem hochkarätigem Feld schwamm Lisa in einer neuen persönlichen Bestzeit und Landesrekord von 2:16,35 auf den 4.PLATZ, und musste sich der 3.Platzierten Kanadierin um nur 7 Zehntelsekunden geschlagen geben.

Nach der Teilnahme für Lisa bei Kurzbahn-EM in Holland und der Kurzbahn-WM in Dubau im Winter 2010 waren die Junioren-Weltmeisterschaften in Peru ein erfolgreicher und abenteuerlicher Ausklang der ereignisreichen Schwimmsaison 2010/11, und geben sicher viel Motivation für die nächste Schwimmsaison, die bereits im September wieder startet!

zurück