INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
Erfolgreiches 28.Internationales Meeting um die Wappenschale
Sonntag, 18. April 2010
Schon zum 28.mal wurde heuer am 17. und 18.4. das Internationale Schwimm-Meeting um die Wappenschale der Stadt Spittal ausgetragen. 530 Schwimmer aus 10 Nationen gaben über 2300 Meldungen ab, um sich auf der 25m-Bahn in der „Drautalperle“ zu messen.
Die Veranstaltung, organisiert und durchgeführt vom Team des Veranstalters SV Volksbank Spittal, wurde europaweit im Internet übertragen, und es gab schon an den Tagen der Veranstaltung von Griechenland bis Weißrussland über 1500 Zugriffe. Auch in den nächsten 14 Tagen kann man diesen Event noch als Aufzeichnung sehen.

Das sportliche Highlight aus Spittaler Sicht war wohl das gute Abschneiden von Lisa Zaiser, konnte sie doch durch Verbesserungen ihrer persönlichen Bestleistungen 2442 Punkte erreichen und damit in der allgemeinen Wertung hinter Jördis Steinegger und Caroline Reitshammer den dritten Platz belegen. Landesrekorde über 50 m Rücken, 50m Freistil (0:26,89) und 200 m Freistil (2:05,28) waren dazu notwendig, wobei Lisa Zaiser mit der geschwommenen 100 m- Rücken- Zeit von 1:04,68 nur vier Hundertstel über dem Landesrekord blieb.
Mit guten Platzierungen von Katharina Egger, vier Einzelsiegen von Hannah Gigler in ihrer Klasse, weiters dritten Plätzen durch Chantall Hatzenbichler waren bei den Damen neben vielen persönlichen Bestleistungen die Erfolge gegeben.

Bei den Herren gewannen die österreichischen Spitzenschwimmer Martin Spitzer vor Bernhard Wolf und Thomas Narnhofer.
Philip Morolz war das erste Jahr in der Wertung der allgemeinen Klasse, konnte aber mit seinen geschwommenen Zeiten durchaus zufrieden sein, war er doch in den Einzelbewerben mit einem dritten und zwei vierten Plätzen im Vorderfeld zu finden.
Heiko Gigler erschwamm sich drei zweite und drei dritte Plätze, Dominik Kleinsasser gewann die 100 m Lagen und wurde zweiter über 50 m Rücken und 50 m Freistil sowie dritter über 100 m Rücken.
Ganz beachtliche Zeitverbesserungen gab es durch Mark Celaj, Wilhelm Kerschbaumer, Timo Zaiser und im Besonderen durch Alexander Pichler, der sich doch über 200 m Brust Silber und einen 4. Platz über 100 m Brust holte.

Wie jedes Jahr war auch diesmal wieder die Staffel der Nationen ein besonderer Höhepunkt. In der 8x 50 m Staffel (mixed) wurde mit letztem Einsatz gekämpft um in den Genuss der von den Konditoreien aus Spittal und Seeboden zur Verfügung gestellten Torten (wahre Kunststücke) zu kommen. Die erste Wahl als Sieger hatte Österreich vor Italien, Slowenien, Ungarn, Belarus, Kroatien, Bulgarien, Griechenland, …..

Mit Thomas Riebler als Verantwortlichen der „Drautalperle“ und mit einem wie immer funktionierendem Team um Hannes Ebner in der Gastronomie konnten auch die hunderten Zuschauer und Gäste auf das Beste betreut werden.


zurück