INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
Spittaler Schwimmer dominierten die Landesmeisterschaften in Wolfsberg
Sonntag, 02. Juli 2017
Wie schon in den vergangenen Jahren konnte auch 2017 der Großteil der „Landesmeister“ durch die Schwimmer des SV Volksbank Spittal gestellt werden.
Foto: siegreiche junge Damenstaffel mit Marijana Jelic, Nicole Kretz, Carina Bodner und Sara Zweibrot

Allen voran war es Heiko Gigler, der trotz intensivem Studium in allen seinen Starts 12 Titel von möglichen 16 Einzeldisziplinen für sich entscheiden konnte. Weitere vier Staffelbewerbe – 4x100 m Freistil, 4x100 m Lagen, sowie 4x100 m Freistil mixed und 4x100 m Lagen mixed (jeweils 2 Damen, 2 Herren) - wurden ein Erfolg von Heiko Gigler, Valentin Barendrecht, Kevin Amlacher und Michael Wippel, der weibliche Anteil wurde durch Sara Zweibrot, Carina Bodner, Marijana Jelic und Nicole Kretz ganz hervorragend abgedeckt – waren doch die Damen ebenso in allen Staffelbewerben mit Landesmeistertiteln erfolgreich.

Bei den Damen brillierte dieses Jahr ganz besonders Carina Bodner, die sich 5 Einzeltitel holte, gefolgt von Sara Zweibrot – zweimal Gold und eine Vielzahl an Silber- und Bronzemedaillen, sowie Marijana Jelic, die sich ebenso zur doppelten Landesmeisterin kürte.
Die erst 12jährige Rebecca Kretz machte auf sich aufmerksam, konnte sie doch bereits in der allgemeinen Klasse mit Silber- und Bronzemedaillen aufwarten, und bei den Burschen war der 13jährige Kilian Kaml ebenso bereits bei den Großen in den Medaillenrängen zu finden.

Nicht nur die allgemeine Klasse sondern auch im Nachwuchsbereich holte sich der SV Volksbank Spittal die meisten Goldenen – besonders dokumentiert durch die Siege in den 4x50 m Lagenstaffeln (Jg. 2005 und jünger), die bei den Mädchen durch Rebecca Kretz, Elena Bodner, Lena Trattler und Kathleen Genser und bei den Burschen durch Leon Trattler (er gewann alle seine Einzelstarts souverän), Nemanja Maric, Philip Kaml und Tristan Huber gewonnen wurden.

Zumal auch in den Klassen Mädchen/Knaben, Kinder, Schüler, Jugend und Masters extra gewertet wurde erklärt sich die hohe Anzahl der Medaillen, die Spittal mit 54 Gold ganz deutlich für sich entscheiden konnte.


zurück