INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
34. Internat. Schwimm-Meeting um die Wappenschale der Stadt Spittal
Sonntag, 06. März 2016
Wappenschale bleibt in Spittal
300 Aktive aus 6 Nationen trafen sich am 5. und 6. März 2016 beim 34. Internationalen Schwimm-Meeting in der „Drautalperle“.
Vizebürgermeister Ing. Andreas Unterrieder, der Präsident des ASVÖ Kärnten Ing. Hermann Strieder, weiters die Präsidenten des Landesschwimmverbandes und des SV Volksbank Spittal Peter Lassnig und Peter Mörtl, GR Wolfgang Hassler, Vertreter der Volksbank Oberkärnten Dr. Georg Regitnig und der Chef der Sportstätten Spittals Wilhelm Granig waren bei der Eröffnung anwesend.

Neben den heimischen Assen bei den Damen - Lisa Zaiser, Jördis Steinegger, Lena Kreundl - waren weitere Weltklasseschwimmer aus Italien und Ungarn am Start. Gleich im ersten Bewerb konnte der Spittaler Heiko Gigler aufzeigen. Er schwamm über 100 m Lagen einige Hundertstel an seine Bestzeit heran und war so imstande diesen Bewerb gegen die Schwimmer aus Italien und Ungarn zu gewinnen.

Lisa Zaiser bestätigte ihre ausgezeichnete Form, konnte sie doch in den drei Bewerben welche zur Ermittlung des Sieges notwendig waren – über 100 Lagen 850 Punkte, 200 m Freistil 842 Punkte und 200 m Lagen 896 Punkte – eine ausgezeichnete Punkteanzahl erreichen.

Die WM- und Olympiaerprobten Schwimmer aus Italien und Ungarn Lorenzo Mora, Mattia Dall’aglio, Krisztián Takács und Gábor Balog konnte Heiko Gigler noch nicht erreichen, war aber mit dem 5. Platz in der allgemeinen Wertung (100 m Lagen, 200 m Lagen, 100 m Freistil) durchaus zufrieden, zumal er gegenüber dem letzten Jahr mit einer deutlichen Steigerung aufzeigen konnte.

Im „Australischen Finale“, für das sich die sechs schnellsten Männer bzw. Damen über 200 m Freistil qualifizieren mussten, konnte Heiko Gigler bis zur 3. Runde mithalten. Geschwommen wurden dabei 5x50 m – Start alle 4 Minuten, wobei jeweils der Letzte ausschied. Der Sieger bei den Männern war der Ungar Krisztián Takács und bei den Damen siegte Lisa Zaiser.

In den Nachwuchsklassen – hier wurden ebenso die drei besten Platzierungen herangenommen – konnten sich Sara Zweibrot mit einer Silbermedaille und Marijana Jelic mit Bronze auszeichnen.

Erste und zweite Plätze in den einzelnen Disziplinen erschwammen sich weiters Chantall Hatzenbichler, Kevin Amlacher, Christopher Stirling, Carina Bodner, Rebecca Kretz, Lisa Granitzer, Markus Rupp, William Maung, Kilian Kaml, Antonia Pirker, Nikola Prolic, Felix Gelbmann und Chiara Egger.


zurück