INTERNATIONALES MEETING
INTERNATIONALES MEETING
NEWS
Heiko Gigler und Chantall Hatzenbichler dominieren die Landesmeisterschaften der Schwimmer
Sonntag, 21. Februar 2016
Am 20. und 21. Feber 2016 wurden auf der Kurzbahn in der „Drautalperle“ Spittal die Kärntner Landesmeisterschaften der Schwimmer ausgetragen.
Foto: Heiko Gigler, Chantal Hatzenbichler

Unter den Augen von Bgm. Gerhard Pirih, dem Präsidenten und Vizepräsidenten des ASVÖ Kärnten Kurt Steiner und Ing. Hermann Strieder, Landessportdirektor Mag. Arno Arthofer, Betriebsleiter der Sportstätten Spittals Wilhelm Granig, GR Almuth Smoliner, Präsidenten des Landesschwimmverbandes Peter Lassnig und Präsidenten des Schwimmvereins Volksbank Spittal Peter Mörtl wurde die Eröffnung dieser Meisterschaften vorgenommen. 150 Aktive aus 7 Vereinen trafen sich zu diesem Schwimmevent.

Heiko Gigler der aktuelle Staatsmeister über 200 m Lagen konnte sich bei zwölf Starts auch zwölf Landestitel holen und war mit weiteren drei Staffelsiegen erfolgreich, die er zusammen mit Mark Celaj, David Egger, Milan Vukovic, Michael Wippel, sowie Chantall Hatzenbichler und Sara Zweibrot erkämpfen konnte.

Kevin Amlacher über 200 m Delphin und Mark Celaj waren die weiteren Schwimmer, die sich als Landesmeister der allgemeinen Klasse feiern lassen konnten.

Bei den Damen war Chantall Hatzenbichler die große Goldhamsterin. Sie erschwamm sich achtmal den Titel einer Landesmeisterin und war ebenso wie das Männerteam dreimal mit der Staffel auf Goldkurs.

Antonia Pirker war mit einem 1. Platz über 200 m Delphin erfolgreich und die Staffelerfolge feierte sie zusammen mit Chantall Hatzenbichler, Paricia Unterzaucher, Sara Zweibrot, Carina Bodner und in den Mixed-Staffeln mit Heiko Gigler und Mark Celaj.

Sara Zweibrot und Milan Vukovic konnten mit jeweils fünf Vizelandesmeistertiteln in den Einzelbewerben aufwarten.

Von den möglichen 38 Landesmeistertiteln (19 weiblich, 19 männlich) wurden so 29 von den Sportlern des SV Volksbank Spittal nach Oberkärnten geholt. Nimmt man die Sieger in den einzelnen Nachwuchsklassen hinzu, wird die Vormachtstellung der „Spittaler“ noch deutlicher – 98 Gold Spittal, 39 Wörthersee, 15 Wolfsberg, ….

Für Heiko Gigler bedeuteten diese Landesmeisterschaften eine Überprüfung seiner sportlichen Form, gilt es für ihn doch die geschwommene Zeit von 1:58,89 über 200 m Lagen – geschwommen bei der Kurzbahn-EM im Dezeber 2015 in Israel – auf die Langbahn zu bringen. Die erste Möglichkeit dazu gibt es im April auf der 50 m Bahn in Graz, wo er die Limits für die EM in London (2:03,78) oder bereits für die Olympischen Spiele in Rio (2:00,59) erbringen könnte.


zurück